Polski Deutsch

Das Deckangebot

Wir haben drei Hengste der Rasse QH, aber für die Stutendeckung bieten wir zwei Hengste an: den Hengst Poco Mack Jock (Jock), den wir 2009 gekauft haben und der davor als Reproduktor von Double „L” Quarter Horses im US-Staat Illinois genutzt worden war, sowie einen Junghengst Poco Kind Tuff (Grullo), den wir von der River Bluff Ranch im Staat Missouri im Absetzalter im Jahre 2008 gekauft haben, und der 2012 seine erste Decksaison beginnt. Der henst Poco Tona White (Mello) ist in der Saison 2012 im Trainung und wir haben beschlossen, ihn aus der Nutzung zur Zucht herauszunehmen, bis er gründlich ausgebildet ist.

Jock ist schon ein bewährter Hengst – in zwei aufeinanderfolgenden Decksaisons erhielten wir 100% tragende Stuten. Unsere Stuten in Rzeczyca decken wir nach dem Herdensystem und Jock ist jeden Tag mit ihnen zusammen in den Ausläufen oder auf der Weide. Außerdem kann Jock zur Probedeckung und zur Deckung von Hand verwendet werden – er läßt sich beim Decken problemlos händeln. Jock vererbt stark seine Färbung – von sieben Fohlen, die 2011 geboren wurden, sind vier der Farbe Bucksin (57 %) geboren worden, eines ist palomino-, eines perlino- und eins cremellofarben. Mehr Informationen findet man über Jock auf der Seite „Konie“ (Pferde). In der Saison 2012 kostet die Deckung mit diesem Hengst 2.500,00 PLN.

Grullo beginn erst seine erste Decksaison, daher bieten wir die Deckung zu einem Angebotspreis von 1.500,00 PLN an. Mehr Informationen auf der Seite Konie.

Außerdem bieten wir für einen Aufpreis von 1000,00 PLN eine „Lebendfohlengarantie“ an – Interessenten bitten wir um Kontaktaufnahme.

Da wir sowohl unsere Zucht als auch unsere potentiellen Kunden höchstprofessionell behandeln wollen, stellen wir die folgenden tierärztlichen Anforderungen, die die zur Deckung zu uns gebrachten Stuten betreffen: zweimalige Impfung (das zweite Mal nach zwei Wochen) der Stuten gegen den Herpes-Virus, Impfungen gegen Grippe, Entwurmung mindestens zwei Wochen vor der Ankunft, durchgeführte tierärztliche Untersuchungen auf ansteckende Gebärmutterentzündung der Stuten, die früher schon tragend gewesen sind.

Wir schätzen unsere Pferde und unsere Ausgaben sehr hoch – daher setzen wir auf Prophylaxe!


...

...

...