Polski Deutsch

Willkommen

Die Double R Ranch (DRR), Ranch Rzeczyca, entwickelt sich seit August 2009, seitdem wir einen alten Bauernhof in dem Dorf Rzeczyca, in der Wojewodschaft Lubuskie, Polen, gekauft haben. Nach mehr als einem Dutzend Jahren Aufenthalt und Arbeit in den USA haben wir beschlossen, nach Polen zurückzukehren und unsere 12 Pferde mitzubringen. Nachdem sie einen Monat Quarantäne in Texas hinter sich gebracht haben, kamen unsere Pferde Ende August 2009 nach Polen, genau einen Monat nach unserer Ankunft. Wir hatten ganze 30 Tage Zeit, das Gehöft in Rzeczyca zu kaufen und die ersten Paddocks und Boxen für unsere Vierbeiner vorzubereiten. Vielleicht werden wir eines Tages mehr darüber erzählen…

Die Zuchtherde der DRR besteht aus drei Hengsten und acht Stuten der Rasse American Quarter Horse sowie einer Stute der Rasse American Paint Horse. Alle Pferde haben wir in den USA gekauft und sind von ihrem letzten Aufenthaltsort in den USA – aus dem US-Staat Missouri, hierhergekommen.

Wir sind die Besitzer der neuen Zucht von Pferden der Rasse American Quarter Horse in Polen, aber mit Pferden haben wir seit unserer Kindheit zu tun. Beide beschäftigen wir uns seit Jahren leidenschaftlich mit ihnen, was unter anderem auch unsere Berufswahl (beide haben wir ein Magisterstudium an der Fakultät für Zootechnik an der Naturwissenschaftlichen Universität in Poznan absolviert), aber noch viel mehr unseren Lebensstil beeinflusst hat Bis zu unserer Abreise aus Polen haben wir unsere Züchter- und Reitererfahrungen gesammelt und gleichzeitig unsere Leidenschaft auf der Grundlage der Pferde der Rasse Großpolnisches Pferd entwickelt (es wurde erst damit begonnen, westliche Rassen in die polnische Zucht „einfließen zu lassen“ und der Rasse der Huzulen. Wir bewunderten die Huzulenpferde für ihre Vielseitigkeit – zum Ideal fehlte uns ein bisschen mehr Höhe im Widerrist, ergiebigere Bewegung und weniger Starrsinn, durch den sie sich auszeichnen können.

Durch die Reise in die USA hatten wir die Gelegenheit, die Pferde der Rasse american Quarter Horse kennen- und lieben zu lernen, die nicht nur phantastische Pferde für die Arbeit mit Viehherden und auf der Ranch sind (daher entstand ja der ganze Sport und die Wettbewerbe im Stil der Westernreiterei), sondern auch wegen ihrer Psyche und ihren Anlagen, die durch jahrelange Gebrauchsselektion entstanden sind und die sich als allgemeine Gebrauchspferde im wahren Sinne dieses Wortes bewähren. Sie können als Reitpferde verwendet werden (für uns sind sie sprichwörtliche „Jeeps“ in der Klasse der Geländewagen), und bei der Hippotherapie und im Gespann, und als Lasttier - und alles zusammen mit der ganzen Familie. Außerdem sind sie echte „harte Typen“, vom strengen Wilden Westen geschaffen – sie sind mutig, tapfer, sehr beherrscht und nicht anspruchsvoll in der Haltung!

Wir wollen diese Pferderasse in Polen bei allen Reitern und Pferdeliebhabern propagieren, insbesondere bei jenen, die den natürlichen und streßfreien Kontakt zu Pferden suchen , die die Verwendung des Pferdes mit der ganzen Familie genießen wollen, sowohl in der Freizeit als auch im Sport. Natürlich laden wir alle Profis und Liebhaber der Westernreiterei oder der Pferdezucht der American Quarter Horse ein, unser Deck- und Verkaufsangebot zu verfolgen. Unser Hengst Poco Mack Jock ist ein Pferd vom Typ Foundation (98.44 %). Das ist ein großkalibriger Hengst, ziemlich Hoch (157 cm im Widerrist), großartig im Typ und dazu sehr ausgeglichen. Die zwei Junghengste hingegen: Poco Tona White und Poco King Tuff, stammen aus einer großen Zucht von Pferden mit Stammbäumen, die bis in die Linien der Hengste cutter Bill, Poco Bueno, Continental Kind und Jessi James zurückreichen, die auf die Produktion von Pferden für die „working ranch“ ausgerichtet war (mehr Informationen darüber auf der Seite „Konie“ oder „Stanówka“). Unsere Stutenherde stammt von verschiedenen Zuchtlinien ab – wir werden von ihnen Nachkommen mit Anlagen für die Disziplinen „working ranch” oder stärkere Veranlagungen für „trail“ und „western pleasure“ anbieten können. Bei der Auswahl der Pferde für unsere Herde haben wir auch auf ihre Fellfarbe geachtet (natürlich nicht als entscheidendes Kriterium) – wir freuen uns, dass für für die Deckung oder den Verkauf Pferde werden anbeiten können, die nicht nur über die unterschiedlichen Verwendungsanlagen verfügen, sondern auch interessante Färbungen aufweisen. Auf der Ranch haben wir folgende Fellfarben: Buckskin, cremello, dun, grullo, palomino, perlino, red dun und sorrel.

Und noch etwas: in Missouri hat Marcin in sich eine weitere Leidenschaft und Talent entdeckt – er reparierte, restaurierte und erneuerte Westernsättel. Mehr noch – er reparierte sie nicht nur, sondern beriet auch in Fragen der Größe, der Anpassung an das Pferd, der Ausführungen usw. Derzeit wissen wir nicht, ob er dafür Zeit findet, aber von Zeit zu Zeit steht er gern mit Ratschlägen zur Verfügung, und kann vielleicht auch in Ausnahmefällen einmal Retter in der Not sein.

Alle Interessierten laden wir ein, Kontakt zu uns aufzunehmen.

Agnieszka i Marcin Kłobuchowski